Dr. Stefan Meinsen

Originalität ist für mich ein wertzuschätzendes Gut.

Später habe ich vollkommen respektlos Türverkleidungen oder Hutablagen durchlöchert, um während der Fahrt Musik lauter hören zu können als original vorgesehen war – ich war noch nicht reif genug, Klassiker in ihrer Originalität Wert zu schätzen.

Dann kam irgendwann die Phase „besser als neu“ machen zu wollen. Ich wollte unbedingt machbare Verbesserungen nutzen, um die Fehler und die technischen Un-Möglichkeiten der Vergangenheit auszumerzen und mir mehr Leistung oder Komfort erschließen – ich war überheblich und wollte zeigen, dass ich es besser kann als die Konstrukteure damals.

Alle diese Phasen waren im Prinzip zwar erfüllt vom Wunsch nach alten Fahrzeugen, aber gleichzeitig fehlte die Akzeptanz ihres Wesens.

Heute fühle ich mich reif genug, Klassiker so zu akzeptieren wie sie sind und kleine Verbesserungen stehen im Sinne der besseren Nutzbarkeit und größeren Zuverlässigkeit.

Seit meiner Jugend faszinieren mich Oldtimer.

Ich liebe ihre Ästhetik, das Design, die verwendeten Materialien, den Sound, …

… und vor allem ihren Charme, der mein Herz und das vieler anderer erwärmt. Und sie begeistern mich auch, weil vieles einfacher zu begreifen und zu reparieren ist, technisch beherrschbarer und dabei gleichzeitig fahrerisch anspruchsvoller, spürbarer.

In meiner Begeisterung zu alten Fahrzeugen habe ich verschiedene Phasen durchlebt. Es gab Zeiten, da war mir der Aufwand den Oldtimer im Betrieb fordern zu groß – ich war zu ungeduldig und habe mich trotz Faszination dagegen entschieden.

WHAT WE DO

Seit meiner Jugend faszinieren mich Oldtimer.

Corporis suscipit laboriosam, nisi ut aliquid ex ea commodi consequatur quis autem vel eum iure repre.

Diese Begeisterung habe ich auch für andere collectable cars wie Youngtimern oder aus aktuelleren Baujahren.

Dr. Stefan Meinsen
Buersche Straße 97
49152 Bad Essen

meinsen@verus-classics.de

0170 – 589 97 77

Youtube

LinkedIn

Verus Classics © 2024.