Citroen SM Waßmann-Cabrio

1972/91

Nr. 1 von 7

Original-Radio

H-Kennzeichen

Citroen SM Waßmann-Cabrio (1972/91)

Als Citroen den SM im Jahr 1970 auf dem Genfer Salon vorstellte war dieser das Ergebnis von vielen Jahren Entwicklungsarbeit. Dabei wurden ein aerodynamisches und avantgardistisches Design von Hausdesigner Robert Opron, eine optimierte und ausgebaute Hydropneumatik und ein kompakter, leistungsfähiger Motor, von der Citroen-Beteiligung Maserati entwickelt, zusammengefügt. Ergebnis war ein konkurrenzloses Kunstwerk, welches mit 220 km/h sowohl schnell war als auch aufgrund des aufwändigen Fahrwerks sehr komfortabel und nicht ohne Grund das „fliegende Sofa“ genannt wurde.

Im Jahr darauf stellte Henri Chapron, der für die DS über 1000 Cabrios und zahlreiche Coupes gebaut hatte den SM als Cabrio vor. Unter anderem aufgrund des aufwändigen Fertigungsprozesses waren diese doppelt so teuer wie das Coupe. Es entstanden lediglich fünf Exemplare und spätere „Nachbauten“ eingerechnet maximal acht. Diese Fahrzeuge werden am Markt mit Preisen um die € 500.000,- gehandelt.

Ungefähr 20 Jahre später beauftragte ein norddeutscher Unternehmer den Karosserie- und Fahrzeugbaumeister Norbert Waßmann aus Zweibrücken im Saarland damit, einen SM zum Cabrio umzubauen.

Das Ergebnis ist der hier vorgestellte Wagen und der erste von insgesamt lediglich sieben von Waßmann im Lauf von 20 Jahren hergestellten SM Cabrios. Im Ergebnis den Chapron-Umbauten naturgemäß sehr ähnlich, ist Waßmann seinen eigenen Weg gegangen. Heraus gekommen ist ein umwerfend gutaussehendes und zugleich elegantes Automobil.

Die Ausgangsbasis dafür ist 1991 ein Coupe mit Erstzulassung vom März 1972 aus erster Hand gewesen. Nach dem Umbau war der Wagen im gleichen Besitz, bis er 2023 vom aktuellen Eigentümer erworben wurde.

Die Innenausstattung ist noch original, genau wie das technisch überholte Radio „Continental Edison“, welches ein sehr seltenes Ausstattungsdetail ist. Der Wagen hat matching numbers. Die Weber-Vergaser wurden unlängst von einem Fachbetrieb überholt und eingestellt. Im Kaufpreis enthalten ist ein originales, vierteiliges Louis Vuitton Koffersatz-Set für den Citroen SM – eine Rarität. Auch die Koffer wurden aufgearbeitet. Dieser Satz wurde damals allerdings für das Coupe angeboten. Der Kofferraum des Cabrios ist konstruktionsbedingt kleiner.

Der Citroen war in Deutschland bereits mit H-Kennzeichen zugelassen.
Der Tacho zeigt knapp 58.300 Kilometer – es werden 158.300 Kilometer sein.
Das Citroen SM Waßmann-Cabrio kann hier in Bad Essen besichtigt und zur Probe gefahren werden. Bei Fragen zum Fahrzeug melden Sie sich bitte gerne.

Verus Classics verkauft das Fahrzeug im Kundenauftrag – Preis auf Anfrage.

Modell Erstzulassung Motor Hubraum Leistung Laufleistung
Citroen SM Waßmann-Cabrio 1972 / Umbau 1991 6 Zylinder Benzin V-Motor 2.675 ccm 125 KW / 170 PS 58.300 km (abgelesen); wahrscheinlich 158.300

  • HU/AU neu
  • Historisches Kennzeichen

Verus classics weist darauf hin, dass die hier gemachten Angaben unverbindliche
Beschreibungen sind. Sie stellen keine zugesicherten Beschreibungen dar. Verus classics haftet nicht für Irrtümer, Eingabefehler und Datenübermittlungsfehler.

Dr. Stefan Meinsen
Buersche Straße 97
49152 Bad Essen

meinsen@verus-classics.de

0170 – 589 97 77

Youtube

Instagram

Verus Classics © 2024.